Slider
Larve der Kleidermotte
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:XN_Tineola_bisselliella_1.jpg

Kleidermottenlarve

Materialschädlinge

Fundort

In Textilien.

Auftreten

Weltweit, ganzjährig.

Biologie und Merkmale

Die adulte Kleidermotte, die gelbweißlich erscheint, wird etwa 9 mm lang. Die Weibchen legen etwa je 100 sehr kleine weiße Eier einzeln an Stoffen ab. Nach 2 Wochen schlüpfen die gelblichen Larven (Raupen), die sich bei guter Ernährung, ausreichender Luftfeuchtigkeit und etwa 25 °C binnen 3 Monaten über ein Puppenstadium zum Adulten entwickeln. Somit kann bei lange hängender Kleidung eine Massenvermehrung unbemerkt erfolgen. Charakteristisch für die Larven und Puppenbereiche sind die typischen Gespinströhren, mit denen die Gewebe durchzogen werden und die Bekämpfung auch sehr behindern.

Materialschäden

Die befallenen Textilien bzw. Materialien werden durchlöchert und somit unbrauchbar.

Erkrankungen

Keine

Bekämpfung

Regelmäßige Kontrolle gelagerter Textilien, verschlossen und kühl lagern, Kleidermotten können durch den Geruch von Lavendel, Zedernholz oder Kampfer evtl. vergrämt werden.
Gerne unterbreiten wir Ihnen einen unter ökologischen und ökonomischen Aspekten individuellen Bekämpfungsvorschlag. Rufen Sie uns an.