Slider
Eine Stubenfliege

Große Stubenfliege

(Lat. Musca Domestica)
Gesundheitsschädlinge

Fundort

In Mist, Fäkalien, Müll, Komposthaufen, liebt Wunden und Schweiß; Zuflug von außen. Auftreten: Ganzjährig, verstärkt im Sommer, weltweit.

Biologie

7 – 8 mm große Fliegen, die meist mit dem Kopf nach unten an der Wand sitzen, einen nach unten gerichteten Leckrüssel besitzen und selbst auf Fensterscheiben gut laufen können, fressen sich zersetzende organische Substanzen und befallen daher auch abgestellte Speisereste etc.

Materialschäden

Nahrungsmittel und Einrichtungsgegenstände werden durch Kot und Eiablagen verunreinigt.

Erkrankungen

Neben der Beunruhigung und Belästigung von Mensch und Tier können durch die Körperbehaarung und die Mundwerkzeuge mechanisch zahlreiche Keime (1 – 5 Millionen/Fliege) übertragen werden (u.a. Erreger des/der Typhus, Cholera, Ruhr, Lepra, Kinderlähmung, Maul- und Klauenseuche).

Bekämpfung

Mittels UV-Geräten können Fliegen ohne chemische Wirkstoffe abgefangen werden.
Gerne unterbreiten wir Ihnen einen unter ökologischen und ökonomischen Aspekten individuellen Bekämpfungsvorschlag. Rufen Sie uns an.